Mind The Gap

Im Projekt Mind the gap! – Wissenschaft und Kunst zu Artenschwund in Franken (Biopiraterie) wird die Zusammenarbeit von Wissenschaftler*innen mit Künstler*innen und Jugendlichen gewagt. Zur Kommunikation von Einsichten aus der Forschung sollen Kunstwerke zum Thema Artenschwund und Biopiraterie in Franken erarbeitet werden, welche die aktuellen, lokalen Heraus-forderungen des Artenschwunds mit den globalen Erkenntnissen der Biodiversitätsforschung verbinden und in Franken verorten.

Die medienwissenschaftlich-dokumentarische Komponente von Mind the Gap stellt ein Teilprojekt von DiD – Das Dokumentarische im Digitalen dar und fokussiert insbesondere Fragestellungen, wie dokumentarische Praktiken sich dem Vulnerablen und Ephemeren annähert, wie mit Unsicherheit und Komplexität umgegangen werden kann, und wie Verlust und das z.T. bereits Fehlende erfahr-bargemacht werden können. Ziel ist neben der interaktiv-dokumentarisch-experimentellen Begleitung eine Bewusstmachung von Handlungsbedarf aber auch Handlungsmöglichkeiten.
Oder kurz gefasst:
Ecoliteracy meets multimodale media literacy and expressivity.

Projektpartner*innen:

  • Prof. Dr. Anke Jentsch (Professur für Störungsökologie, Universität Bayreuth)
  • Dr. Stefan Mayer (Markgräfin-Wilhelmine Gymnasium-Bayreuth)
  • Betty Beier, Landau
de_DEGerman